über mich


Bettina Puchberger

 

Geboren in Linz

lebt und arbeitet in Wien.

 

Durch Ihre geprägten Gene.
(Otto Prossinger und Hans Makart)
Befasste Sie sich schon seit Kindheit an mit Kunst.
Die Leidenschaft für das Malen, die Musik und den Tanz

entdeckte Sie schon sehr früh in Ihrem Leben.

Mit drei Jahren tanzte Sie bereits
den links und rechts Walzer perfekt und
es folgten Tanzausbildungen in
Volks-Klassisch-Lateinamerikanische Tänze
und Burleske

Die Steirische Ziehharmonika beherrschte
Sie bereits mit fünf Jahren.

Ihren ersten Erfolg

machte Sie im zarten
alter von elf Jahren, in der Stadt Galerie

                                                         Traun / Oberösterreich.

 

                                                          Die erste große Ausstellung war 2004

                                                          in der Galerie Kandinsky

                                                               Titel  "Allso bin ich ..."

                                                                      

                                                   

                                                       2014 bekanntgabe des Künstlernamen

                                                                           Bella Pretiosa .

 

                                                       2020 Ablegung des Künstlernamens

 

 Wofür steht Ihre Kunst

 

Es sind intensive Farben und aussagekräftige Werke.

Sie malt nicht das offensichtliche, Ihre Werke sind tiefgründig

nicht jeder versteht sie.

Manchen machen sie Angst, da Sie einen Blick in die Seele der Menschen bekommen.

An Ihren Werken kann man nicht einfach vorbeigehen,

man wird aufgefordert sich mit Ihnen auseinanderzusetzen.

 

Ihre Kunst ist Befreiung.

 

Zeit und Raum sind ewig ,nie endend ohne Ende.

Im nonchalant entwickelt sich die Seele des Bildes.

 

Ihre Erfüllung ist es, die Kunst von Innen nach Außen zu tragen.

Das künstlerische Klischee zu abstrahieren.

 

 

Welche Philosophie betrachtet Sie

 

SIE konnte sich individuell entfalten

Ihren eigenen Stil entwickeln.

Sie entdeckte früh Ihre hingebungsvolle Leidenschaft für die Ölmalerei.

 

Einer Ihrer großen Vorbilder ist Egon Schiele,

dennoch Maste Sie sich nicht an, so wie Schiele malen zu wollen .

Doch die Sicht auf die Nacktheit der Menschen beeinflusste Sie sehr.

 

Sie malt das Innere  der Menschen, die Impressionen des Augenblicks.

Aus Ihrer Sicht und Wahrnehmung.

 

Mit Ihrer Kunst möchte Sie den Menschen die Realität ironisch zeigen.